Guten Tag,

20.06.2024


Herzlich willkommen auf der Internetseite des Arbeitslosenzentrum Mönchengladbach!

Tipps

Ihr Engagement macht unsere Arbeit möglich - und die wiederum macht viele unserer bedürftigen Menschen glücklich. Hier können Sie spenden: Stadtsparkasse MG, IBAN DE06 3105 0000 0000 0484 05

Aktuelle Stellenangebote

Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote mehr>

Unsere Info-Flyer
als Download

Angebote, Tipps, Kontaktadressen und Öffnungszeiten auf einen Blick bietet der Info-Flyer, den es bei uns als gedrucktes Exemplar und hier als Download gibt.

Info Flyer ALZ MG

Hilfe bei der Jobsuche

Hier finden Sie hilfreiche Links zu Firmen / Arbeitgebern. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihren Aktivitäten. mehr>

Ruth Buchanan EIN GARTEN MIT BRÜCKEN (Wirbelsäule, Magen, Kehle, Ohr)
Ein Projekt für die Neuen Auftraggeber von Mönchengladbach

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 10-17 Uhr

Die Stadt Mönchengladbach fördert Projektbereiche des Arbeitslosenzentrum Mönchengladbach e.V.

 

Aktuelles

Keine Kürzungen bei der Menschwürde. Das Arbeitslosenzentrum bezieht vor seiner Haustür klar Stellung. Das breite Banner ist groß, die Botschaft darauf sehr deutlich: „Menschenwürde ist unantastbar. Und das gilt auch für Menschen, die auf Bürgergeld angewiesen sind.“ mehr...

Wohngeld Was ist das? Wer kann es bekommen? Was muss ich dabei beachten? mehr...

Rundum Gesund. Mit Fun und Fitness in Mönchengladbach. Mittwoch, 14.08.2024 von 10:30 bis 14:30 Uhr. Sie sind herzlich zum kostenfreien Gesundheitstag, für KundInnen des Jobcenters Mönchengladbach, eingeladen. mehr...

Was bedeutet Armut? Der Paritätische Wohlfahrtsverband - Gesamtverband hat den Armutsbericht 2024 veröffentlicht und aus diesem Anlass war ZDF heute im Arbeitslosenzentrum Mönchengladbach. mehr...

Hinweis: Aufstockenden Sozialleistungen für Arbeitnehmer*innen. Der Förderverein gewerkschaftliche Arbeitslosenarbeit e.V. (Träger der Koordinierungsstelle gewerkschaftlicher Arbeitslosengruppen) hat soeben seinen Rundbrief Nr. 2 aus der Reihe „Recht praktisch“ aktualisiert. mehr...

Arbeitsvertrag. 15 Punkte, die unbedingt hineingehören! Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen hat den Flyer "Arbeitsvertrag. 15 Punkte, die unbedingt hineingehören!" für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer überarbeitet. mehr...

Viele Seiten und schonungslos offen. Der Bericht 2023 der Beratungsstelle Arbeit im Arbeitslosenzentrum zeigt deutlich, warum so viele Menschen Probleme haben. Mehr…

Anrechnung von Abfindungen auf Arbeitslosengeld und Bürgergeld. Im Rahmen des von der Hans-Böckler-Stiftung geförderten Projekts „Recht praktisch“ hat die Koordinierungsstelle gewerkschaftlicher Arbeitslosengruppen (KOS) einen neuen elektronischen Rundbrief zur Anrechnung von Abfindungen auf Arbeitslosengeld und Bürgergeld erarbeitet. mehr...

Auf einen Blick: Erkennen von Arbeitsausbeutung und Zwangsarbeit in der Saisonarbeit und Pflege. Anlässlich des Welttags für menschenwürdige Arbeit veröffentlicht die Servicestelle gegen Arbeitsausbeutung, Zwangsarbeit und Menschenhandel zwei neue Flyer. Sie bieten einen Überblick zu Anzeichen von Arbeitsausbeutung und Zwangsarbeit in der landwirtschaftlichen Saisonarbeit und in der häuslichen Pflege. mehr...

Familienleistungen - Informationen und Berechnungen. Im Zuge der Medienberichterstattung zur Kindergrundsicherung sind wir noch einmal auf die Internetseite www.familienportal.de aufmerksam geworden. Diese Seite bietet Informationen über Familienleistungen und nimmt unterschiedliche Lebenslagen von Menschen in den Blick. Mehr…

Neue Telefonhotline zur Erstberatung für Fragen rund um den Arbeitsschutz. Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW hat eine neue Telefonhotline zum Arbeitsschutz. Hier können sich Menschen einfach mit ihren Anliegen an die Verwaltung wenden und Antworten auf ihre Fragen zu sicherer und gesunder Arbeit erhalten. mehr...

Fragen und Antworten zum Bürgergeld. Die Servicestelle SGB II des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales stellt einen Freibetragsrechner bereit und beantwortet in einem Video Fragen und Antworten zum Bürgergeld. mehr...

Helfer wollen nicht hilflos werden. Wie geht es mit der Beratungsstelle Arbeit weiter? Treffen im Arbeitslosenzentrum mit grünem Landespolitiker. Er hörte aufmerksam zu, stellte die ein oder andere Frage – und zum Schluss wirkte der Landtagsabgeordnete beeindruckt. Benjamin Rauer, bündnis-grüner Landespolitiker, besuchte jetzt das Gladbacher Arbeitslosenzentrum (ALZ). mehr...

Projekt Mittagstisch“ lässt Küche nicht kalt werden. Die Mönchengladbacher Tafel und das Arbeitslosenzentrum schließen eine „bedeutsame Vereinbarung“ ab. Mehr...

Integrationskurs für Eltern mit Kinderbetreuung. Villa Odenkirchen Burgfreiheit 11 41199 Mönchengladbach. mehr...

Solidaritätskollekte 2024: Anker sein. (Langzeit-)arbeitslosigkeit und prekäre Beschäftigung sind gesellschaftliche Herausforderungen. Daher unterstützt das Bistum Aachen zahlreiche Projekte und Initiativen mit dem Blick auf erwerbslose oder von Arbeitslosigkeit bedrohte Jugendliche und Erwachsene. mehr...

Was ist denn in Ihrer Partei los? In einem deutlichen Brief an CDU-PolitikerInnen im Bistum Aachen und im Bund geißeln Kirchenvertreter die „neue Grundsicherung“. mehr...

Das Baby musste nicht auf die Straße. Mit dem Stärkungspakt hat auch das Arbeitslosenzentrum vielen Menschen in extremen Notlagen geholfen. „Wir hätten viel mehr tun können, aber leider war kein Geld mehr da“, sagt Karl Sasserath leicht enttäuscht. Nach dem Ende des so genannten „Stärkungspaktes NRW, gemeinsam gegen Armut“ hat der Leiter des Gladbacher Arbeitslosenzentrums (ALZ) ein erstes Fazit gezogen. Und das sieht gut aus. mehr...

Von wegen „Drückeberger“: Hier finden Bürgergeldbezieher Hilfe bei der Jobsuche. In Arbeitslosenzentren finden Erwerbslose und andere Menschen in prekären Lebenslagen Unterstützung. Die Berater helfen bei der Jobsuche und bei Anträgen auf Sozialleistungen. Darüber berichtet die Evangelische Zeitung. Hier geht es zum Artikel: https://www.evangelische-zeitung.de/von-wegen-drueckeberger

Durchleuchtet "Was läuft schief in Deutschland?" Am Dienstag, dem 11. Januar 2024 strahlte der Fernsehsender RTL eine längere Sendung in der Serie Durchleuchtet unter dem Titel "Was läuft schief in Deutschland?" aus. Auch das Arbeitslosenzentrum Mönchengladbach durfte Teil dieses Beitrages sein. Mehr...

Liebe Förderinnen und Förderer (und die, die es werden möchten), das dickste Dankeschön kam auch in diesem Jahr von unseren „Kunden*innen“.  mehr...

Sofern noch nicht bekannt, verweist die Beratungsstelle Arbeit Mönchengladbach hiermit zum Thema Bürgergeld auf wichtige Informationsbroschüren, die wichtige Fragen und Antworten inklusive Hinweise auf gesetzliche Grundlagen enthält mehr...

Bei Armut kein Platz in der Kita. Ärmere Familien ziehen häufig den Kürzeren, zeigt eine Studie. Das Arbeitslosenzentrum kämpft seit Jahren gegen diesen Missstand. mehr...

Handreichung Übernahme-Energiekosten. Das bundesweite Bündnis "AufRecht bestehen" hat eine Arbeitshilfe zu den sozialrechtlichen Möglichkeiten der Übernahme der aktuell explodierenden Energiekosten erstellt. mehr...

Weitere Artikel finden Sie im Archiv